Anders als bei Arzneimitteln, bei denen der Gesetzgeber mehrere Verantwortliche Personen vorschreibt, ist für den Vertrieb von Medizinprodukten "nur" der "Sicherheitsbeauftragten für Medizinprodukte" als verantwortliche Person zu benennen. Die rechtliche Grundlage findet sich im § 30 des Medizinproduktegesetzes.

Der Sicherheitsbeauftragte sammelt und bewertet Meldungen von sicherheitsrelevanten Ereignissen. Bei Vorkommnissen, die Personen schädigen können oder durch die ein Schaden eingetreten ist, ist der Sicherheitsbeauftragten für Medizinprodukte die verantwortliche Person für die alle Sicherheitsmaßnahmen und deren Umsetzung.

Unsere geschulten Mitarbeiter erfüllen die gesetzlichen Voraussetzungen und verfügen über die erforderliche Sachkenntnis, um die Funktion des Sicherheitsbeauftragten auch für Ihre Firma zu übernehmen.

© 2017 MIT Gesundheit GmbH - Alle Rechte vorbehalten